Titelgrafik von aufjuist.com  
 
31.01.2010

Axel Rippe informiert über Pläne für Gastronomie am Erlebnisbad

Kürzlich stimmte der Juister Rat über die Neuvergabe des Pachtbetriebes Gastronomie im Juister Erlebnisbad ab (wir berichteten). Nur mit einer Gegenstimme sprach man sich für Axel Rippe als neuen Betreiber des Betriebes aus. "Ich bin sehr glücklich über die Vergabe!", so Rippe in einem Gespräch mit JNN. Bereits Ende April soll Eröffnung gefeiert werden.
"Ich bin mir sicher, dass die neue Gastronomie das Erlebnisbad künftig noch attraktiver machen wird.", kommentierte auch Bürgermeister Dietmar Patron, der den Zuschlag ebenfalls befürwortete.
Rippe hatte sein Konzept zusammen mit zwei weiteren Bewerbern, die ebenfalls seit Jahren in der Inselgastronomie erfolgreich sind und sehr gute Ideen vorgelegt hatten, bisher nur auf einer nichtöffentlichen Sitzung des Bäderausschusses vorstellen können. Sein Entwurf umfasst neben der kompletten Umgestaltung des Gastraumes mit Nebenräumen auch eine Neugestaltung der Außenanlagen, wobei die Arbeiten in zwei Bauabschnitte geteilt werden müssen.
Der erste Abschnitt, mit dem baldmöglichst begonnen werden soll, beinhaltet den Umbau des Restaurants. Im Inneren sollen künftig warme Farben und Holz dominieren. Ein großer, offener Kamin wird auch in der kalten Jahreszeit Gemütlichkeit schaffen. Auf der Karte sollen neben deutschen Klassikern auch euroasiatische Gerichte stehen. Das Restaurant wird ganzjährig geöffnet sein und soll rund 50 Gästeplätze haben.
Die Terrassen werden in vier Ebenen unterteilt, wovon drei im ersten Bauabschnitt errichtet werden. Auf der ersten Ebene wird eine Schirmbar mit ca. 80 Plätzen aufgestellt, die den Gästen bei jedem Wetter einen Sonnenplatz garantiert, um den herrlichen 360° Grad Blick zu genießen. Eine kleinere Ebene, das Loungedeck mit gemütlichen Korbsesseln und ein größeres Sonnendeck mit insgesamt 90 Sitzplätzen sollen ebenfalls bis Mai errichtet werden.
Die vierte Ebene mit Liegestühlen soll im Winter 2010/2011 gebaut und bis Ostern nächsten Jahres fertig sein. Für diese Baumaßnahme ist noch eine Änderung des gültigen Bebauungsplanes der Inselgemeinde erforderlich.
"Das neue Konzept ist bewusst für alle konzipiert", so Axel Rippe. Eine barrierefreie Zuwegung erleichtert die Erreichbarkeit für Familien und ältere Leute. "Es wird keine Szene-Gastronomie", beschreibt der Juister den zukünftigen Betrieb. Er will mit der Gastronomie am Schwimmbad das gastronomische Angebot der Insel bereichern. Insgesamt 900.000 Euro sollen in das Projekt investiert und ca. 15 Arbeitsplätze geschaffen werden.
Unser Foto zeigt das bisherige "Cafe Panorama", in das Axel Rippe ab April frischen Wind bringen will.
JNN-Foto: S. Erdmann

http://www.juistnews.de/themes/PNXTEJNN/images/pixel.gif

geschrieben von: S.Erdmann am 30. Januar 2010

Der Artikel wurde 4797 Mal gelesen.
 

Keine Artikel in dieser Ansicht.